Coaching

Coaching ist Hilfe zur Selbsthilfe. Als Jobcoach helfe ich Ihnen, sich Ihrer Potenziale, Talente und realistischen Zukunftsvisionen bewusst zu werden, um daraus eine für Sie richtige berufliche Entscheidung abzuleiten.

Wir leben das Leben vorwärts, begreifen können wir es aber nur rückwärts

Das Coaching funktioniert wie eine Reise. Eine Reise zu Ihnen. Denn in Ihnen stecken sie schließlich, die Potenziale, Talente, Kompetenzen, Interessen und Wünsche.

Auf dieser Reise begleite ich Sie nicht nur zu Ihren beruflichen Stationen, sondern auch zu Ihren Hobbys, den Menschen, denen Sie begegnet sind, zu Orten, an denen Sie gelebt haben. Kurz: Eine Reise zu den prägenden Begebenheiten Ihres gesamten Lebens. Es ist Ihrem Hirn egal, ob es Nervenbahnen und Kompetenzen im Beruflichen oder Privaten herausgebildet hat. Entscheidend ist lediglich, dass Sie Ressourcen entwickelt haben,

Methodik

„Sie stellen aber interessante Fragen“ höre ich häufig am Ende der Sitzungen von meinen Klienten. Fragen sind auch das wichtigste Handwerkszeug des Coaches, dann damit bringt er seine Klienten zum Nachdenken. Genau diese Absicht verfolge auch ich. Mit meinen Fragen und Reflexionsübungen konfrontiere ich Sie mit Ihrem Leben, Ihren Erfolgen und Misserfolgen, Ihren  Haltungen, Ihren Vorurteilen und auch Ihren Blockaden. So kommen wir Ihren Ressourcen auf die Spur.  Und die brauchen Sie bei der Verfolgung Ihrer beruflichen Ziele.

Meine Fragen sind geprägt von Neugier an  Biografien und Werdegängen. Ich frage gerne auch hartnäckig und mitunter provokativ, bleibe dabei immer wertschätzend und humorvoll.

In der Schnittmenge liegt die Erkenntnis

Am Ende eines erfolgreichen Coachingprozesses haben Sie Klarheit über Ihre sozialen, persönlichen und fachlichen Kompetenzen. Sie wissen, was sie können.

Außerdem ist Ihnen klar geworden, welche Umstände, Werte und Motive Ihnen wichtig sind. Sie wissen, was Sie wollen.

Und die Schnittmenge zwischen Können und Wollen, also dem was Sie gut und gerne machen, bildet Ihr berufliches Ziel.

Eine dritte Menge ist übrigens der Arbeitsmarkt. Wenn Sie also nun noch berücksichtigen, wer Ihr Können und Ihre Motivation gut brauchen kann, haben Sie die Schnittmenge für die erfolgreiche Bewerbung.

Günter Flott
Cookie Banner von Real Cookie Banner